Pressemitteilung

Nr. 02/2017

Datum: 02.03.2017

 

GRÜNE JUGEND Kandidatin Meike Roden bewirbt sich auf Platz 3 der Landesliste

Meike Roden: „Arbeit darf nicht krank machen!“

 

Dresden. Auf der Wahlversammlung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen kandidiert Meike Roden, die Kandidatin der GRÜNEN JUGEND Sachsen, auf Platz 3 der Landesliste zur Bundestagswahl.

Meike Roden ist 25, studiert Psychologie im Master und ist Stadträtin in Chemnitz. Sie will sich im Bundestag vor allem für eine bessere Prävention und Gesundheitsförderung und für die Abschaffung der Zwei-Klassen-Medizin einsetzen.

„Der Anstieg von Krankschreibungen aufgrund von psychischen Erkrankungen ist alarmierend. Ich halte es für dringend notwendig, dass Arbeitgeber unterstützt, aber auch dazu verpflichtet werden, auch für die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter besser zu sorgen und in die Prävention zu investieren. Arbeit darf nicht krank machen!“

Meike Roden hat das Votum der GRÜNEN JUGEND sowie der Kreisverbände Chemnitz und Zwickau.

 

—————————————————–
Pressekontakt:

Anne Kämmerer
Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Sachsen

 

GRÜNE JUGEND Sachsen
Landesgeschäftsstelle
Wettiner Platz 10
01067 Dresden

 

Email: anne(punkt)kaemmerer(ät)gj-sachsen(punkt)de

Weitere Beiträge

GJ-Kandidatin Meike Roden auf Listenplatz 3 gewählt Pressemitteilung Nr. 03/2017 Datum: 04.03.2017   GRÜNE-JUGEND- Kandidatin Meike Roden auf Platz 3 der Landesliste gewählt Meike Roden: "Wann, wenn nicht jetzt ist es an der Zeit, dass wir gemei...
GRÜNE JUGEND beschließt Antrag zu R2G und wählt neuen Landesvorstand Pressemitteilung Nr. 13/2016 Datum: 02.11.2016   GRÜNE JUGEND Sachsen beschließt Antrag zu Bestrebungen nach zukünftiger rot-rot-grüner Zusammenarbeit und wählt einen neuen Landesvorstand auf ihre...
Einladung zur 2. LMV 2017 Liebe Igel*innen, liebe Interessierte, hiermit möchten wir euch zu unserer zweiten Landesmitgliederversammlung (LMV) im Jahr 2017 einladen: Am Sonntag, 25. Juni 2017, 11:00 Uhr, in Klein Lüben bei ...
Visionen wagen – mit R2G in Sachsen Beschluss der 2. Landesmitgliederversammlung 2016 31.10.2016 | Freiberg   Warum sich etwas ändern muss! In Deutschland im Jahr 2016 leben wir in einem oberflächlich betrachtet sehr erfolgreichen...