Die Landesdelegiertenkonferenz (LDK) am 27.09.2008 in Leipzig – aus der Sicht der Grünen Jugend

Mit einem umfangreichen Beschluss zum Vorgehen im Wahljahr 2009 wurden die Delegierten auf die im nächsten Jahr anstehenden Wahlen eingestimmt und Richtlinien und Ziele für diese festgelegt. So sind in diesem Antrag schon grobe inhaltliche Ausrichtungen erkennbar, wie beispielsweise im Bildungsbereich. Auch wird klar auf ein kulturelles und weltoffenes Sachsen hingewirkt – wo auch ein anderer Beschluss der LDK klare Zeichen setzt: So wurde das Vorgehen mit offensiv auftretenden NPDlern in Kommunal- und Landesparlamenten mit einem Antrag des Landesvorstandes abgestimmt – wir arbeiten nicht mit Nazis die unsere freiheitliche demokratische Grundordnung abschaffen wollen zusammen!

Ein starkes Zeichen setzt auch der von der GRÜNEN JUGEND Sachsen eingebrachte Antrag für eine fleischlose Ernährung: So wird sich auch Bündnis 90 / Die Grünen Sachsen zukünftig auf ihren Veranstaltungen für eine ökologische, regionale oder fair gehandelte und selbstverständlich nicht gentechnisch manipulierte fleischlose Ernährung einsetzen, um zu zeigen, dass jede und jeder mit seinem persönlichen Handeln weltweite Missstände beeinflussen kann. Fleischhaltige Ernährung ist ein entscheidender Faktor für die Welternährungskrise, weshalb der Konsum von tierischen Nahrungsmitteln möglichst gering gehalten werden muss! Zur Produktion von einem Kilo Fleisch werden in etwa 10 Kilo Getreide vernichtet, welches an und für sich schon eine vollwertige Ernährung gewährleisten würde.

In weiteren Anträgen sprachen sich die Delegierten u.a. noch gegen eine geplante Müllverbrennungsanlage in Elsterberg, für eine agrotechnikfreie Land- und Lebensmittelwirstchaft in Sachsen und für die Einführung eines Sozialtickets in Sachsen aus.

Außerdem wurde auf der LDK auch ein neuer Landesvorstand für Bündnis 90 / Die Grünen Sachsen gewählt: So wurden Eva Jähnigen und Rudi Haas in ihren Ämtern als SprecherInnen bestätigt, und mit Andreas Warschau ein neuer Landesschatzmeister gewählt. Als neue BeisitzerInnen wurden dazu noch Claudia Maicher, Barbara Scheller, Ursula Seubert, Martin Böttcher, Stefan Boxler undDan Fehlberg in den Landesvorstand gewählt. Wir gratulieren hiermit dem neuen LaVo zur Wahl und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit im anstehenden Wahljahr!