Pressemitteilung

Nr. 03/2017

Datum: 04.03.2017

 

GRÜNE-JUGEND- Kandidatin Meike Roden auf Platz 3 der Landesliste gewählt

Meike Roden: „Wann, wenn nicht jetzt ist es an der Zeit, dass wir gemeinsam für die offene Gesellschaft, für die Energiewende und für soziale Gerechtigkeit kämpfen?“

 

Dresden. Auf der Landesdelegiertenkonferenz der Partei BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN wurde die Landesliste für die Bundestagswahl gewählt. Die Kandidatin der GRÜNEN JUGEND Sachsen Meike Roden landete auf dem dritten Platz. Damit hat sie eine realistische Chance in den Bundestag einzuziehen. Bereits als Mitglied des Chemnitzer Stadtrates engagierte sie sich für junggrüne Inhalte. Mit dem Kulturticket für Studierende gab sie ihnen die Chance, kostengünstig am kulturellen Leben in Chemnitz teilzunehmen.

Tizian Optenberg, Sprecher der GRÜNEN JUGEND Sachsen über Meikes Wahl: „Meike gibt jungen Menschen eine Stimme. In Parlamenten sind diese stark unterrepräsentiert, dabei wird genau dort über ihre Zukunft entschieden!“

Meike steht für bezahlbaren Wohnraum, die Freiheit der Kunst, soziale Gerechtigkeit und dafür, dass Menschen von ihrer Arbeit leben können. In ihrer Rede hob sie die die Themen hervor, die ihr besonders am Herzen liegen: Jugendbeteiligung, Kultur und vor allem Gesundheitspolitik. „Arbeit darf nicht krank machen“ – damit setzt Meike sich für bessere Arbeitsbedingungen, mehr Präventionsarbeit und Gesundheitsförderung ein.

Optenberg: „Wir freuen uns auf einen gemeinsamen jungen Wahlkampf. Mit Meike streiten wir für drei grüne Mandate aus Sachsen.Die GRÜNE JUGEND Sachsen will in diesem Bundestagswahlkampf losziehen und junge Menschen dort mitnehmen, wo sie ihren Sommer verbringen.“

 

Redebeitrag von Meike Roden: PDF

 

—————————————————–
Pressekontakt:

Tizian Optenberg
Sprecher der GRÜNEN JUGEND Sachsen

 

GRÜNE JUGEND Sachsen
Landesgeschäftsstelle
Wettiner Platz 10
01067 Dresden

 

Email: tizian(punkt)optenberg(ät)gj-sachsen(punkt)de