Auf der Landesdelegiertenkonferenz von BÜNDNIS 90/DIE Grünen Sachsen dieses Wochenende in Annaberg-Buchholz konnten wir sieben junge grüne Menschen, davon sechs junge Frauen, in politische Ämter von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen wählen! Wir finden, das ist ein starkes Zeichen für die Repräsentation junger, progressiver Stimmen in der Politik.

Wir gratulieren allen zu ihrem neu gewählten Amt und freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit!

Lisa Stein wurde mit einem GJ Votum in den Landesvorstand der Grünen Sachsen gewählt.
Zusammen mit Christin Furthenbacher, Norman Volger, Sascha Thümmler, Annett Jagiela und Stephan Kühn wird sie in den nächsten zwei Jahren die Arbeit der Grünen in Sachsen maßgeblich mitgestalten

Margerete Rödel wurde ebenfalls mit einem Votum der GJ In den Parteirat der Grünen gewählt. Henriette Mehn, Marie Müser und Markus Scholz komplettieren die Vertretung der GRÜNEN JUGEND im Parteirat.
Zusammen mit 12 weiteren Parteiratsmitgliedern bilden sie in den nächsten zwei Jahren das zweithöchste, beschlussfassende Gremium der sächsischen Grünen.

Unsere Landessprecherin Merle Spellerberg ist zukünftig für den Bundesfrauenrat der Grünen delegiert und unsere Landtagsabgeordnete Lucie Hammecke wurde zur Ersatzdelegierten für den Bundesfrauenrat der Grünen gewählt.

Auf der LDK wurden überdies noch weitere Gremien, wie das Landesschiedsgericht besetzt, wenn auch ohne GJ-Vertreter*innen

Weiterhin wurden auf der LDK viele wichtige Beschlüsse gefasst. Der Antrag „Zukunft aus Verantwortung“ enthält den Arbeitsauftrag und die Arbeitsweise für die nächste Zeit und beschreibt die zukünftige Rolle der Partei.
In weiteren Anträgen haben wir uns gegen die Dimensionen eines geplanten Erztagesbaues im Erzgebirge ausgesprochen, Leitlinien für eine bürgernahe Ausgestaltung des Strukturwandels beschlossen und ein Antrag zum künftigen Einsatz elektronischer Wahlen im Landesverband verabschiedet.